Die Entscheidung ist gefallen!

Hallo Spanier,

die letzten 4 Spieltage der Liga sind ausgewertet und die Entscheidungen im Kampf um den Titel, Europa und den Abstieg sind gefallen. Werfen wir einen Blick auf das Saisonfinale.
Spieltag 31
Die Ausgangslage vor dem 31 Spieltag ist relativ klar:

Der Titel wird unter Las Palmas, dem FC Barcelona und Espanyol Barcelona ausgemacht. Diese 3 haben auch die besten Chancen auf die 3 Championsleague Plätze.
Betis, Teneriffa, Atletico Madrid, Girona, Valencia, Levante und Mallorca haben die größten Chancen auf die Europa League.
Im Abstiegskampf befinden sich Valladollid, Getafe, Sevilla, Villareal und Malaga.

Vom Spitzentrio kann nur Espanyol sein Spiel gewinnen. Der FCB und Las Palmas lassen die Punkte liegen. Trotzdem bleibt Las Palmas an der Spitze, Espanyol und der Barca tauschen die Plätze.

Im Kampf um Europa können sich Betis Sevilla und CD Teneriffa in noch bessere Positionen begegeben, da beide Teams gewinnen können. Teneriffa schlägt dabei im direkten Duell den Konkurenten aus Mallorca.  Atletico patzt im direkten Duell gegen Girona.

Im Kampf gegen den Abstieg schlägt Valladollid den direkten Konkurenten aus Getafeund rückt damit etwas näher an die nicht Abstiegsplätze. Sevilla gewinnt in Vigo und Villareal in Las Palmas. Malaga hingegen patzt und rutscht unter die Linie

Spieltag 32

Kampf um den Titel:
Las Palmas verliert erneut, bleibt aber an der Spitze, da Espanyol ebenfalls verliert und der FC Barcelona nicht über ein 6 : 6 gegen Malaga hinaus kommt. Mit 64 und zweimal 63 Punkten wird es an der Spitze nun immer enger und plötzlich hat auch Betis Sevilla mit 60 Punkten wieder die Chance auf den Titel. Der 8 : 0 Sieg von Betis gegen Girona hat hierzu beigetragen.

Kampf um die Europa League:
Teneriffa unterliegt Valladollid und lässt Federn, bleibt aber auf Platz 5. Atletico macht mit seinem Sieg einen Platz gut und steht nun auf dem 6. Platz.
Durch die Niederlage beim Konkurenten Betis rutscht Girona ebenso aus den Plätzen wie Levenate. Valencia rückt mit seinem Sieg wieder etwas näher ran. Auch Mallorca bleibt noch in Schlagdistanz.

Abstiegskampf:
Valladollid und Getafe sammeln mit Siegen weiter Punkte und haben nur noch 3 bzw 4 Punkte Rückstand auf den Nicht Abstiegsplatz. Malaga bleibt auf 16, während Villareal auf 15 abrutscht. Sevilla verschafft sich mit dem Sieg ein wenig Luft. Celta de Vigo dürfte aufgrund seines Torverhältnisses sicher in der Liga bleiben.

Spieltag 33

Kampf um den Titel:

Las Palmas verliert schon wieder, während der FC Barcelona beim Abstiegskandidaten Getafe nur 3 : 3 spielt. Die beiden Teams sind damit Punktgleich. Las Palmas bleibt aber wegen des besseren Torverhältnisses vorne.
Espanyol geht währeddessen zuhause mit 0 : 7 gegen Girona baden und rutscht auf Platz 4 ab, da Betis Sevilla erneut gewinnen kann und nun mit ebenfalls 63 Punkten zum Meisterschaftskandidaten avanciert.

Kampf um Europa:
4 von 6 Plätzen sind bereits vergeben und auch CD Teneriffa sichert sich mit seinem 8:0 gegen Elche einen Platz in  Europa.
Auch Atletico bleibt mit seinem Sieg auf Kurs. Ebenfalls Chancen haben noch Girona und Levante die beide Ihre Spiele gewonnen haben.

Abstiegskampf:
Valladollid holt nur einen Punkt gegen Bilbao, Getafe nur einen gegen Barca. Villareal unterliegt Levante. Gleichzeitig gewinnt Malaga gegen den FC Sevilla.
Somit stehen mit Real Valladollid und dem FC Getafe die ersten beiden Absteiger bereits fest. Der letzte Abstiegsplatz wird zwischen Villareal, Malaga, und dem FC Sevilla ausgespielt.

34. Spieltag

Abstiegskampf:
FC Villareal – Malaga CF  & FC Sevilla – FC Getafe
3 Teams kämpfen um den Verbleib in der Liga, dabei kommt es zum direkten Duell zwischen Villareal und Malaga, während Sevilla zuhause gegen den feststehenden Absteiger aus Getafe spielt und die Lage ist klar.
Wer im Duell Malaga gegen Villareal verliert steigt ab. Sevilla steigt dann ab, wenn Villareal gewinnt und man selbst 6 Tore mehr kassiert als Getafe.
Letzendlich viel zu viel rechnerei. Sevilla macht seine Hausaufgaben und schickt Getafe mit einem 5:0 in die Zweite Liga.
Villareal wächst im Spiel gegen Getafe nochmal über sich hinaus und schießt den Gegner mit einem 8 : 0! ebenfalls in die Zweite Liga während man selbst den Klassenerhalt feiern kann.

Kampf um die Meisterschaft
FC Barcelona – CD Teneriffa
FC Girona – UD Las Palmas
Betis Sevilla – Espanyol Barcelona
Ein direktes Duell und zweimal das Duell gegen Teams die nach Europa wollen heißt es im Vierkampf um den Tiel.
Halbzeit 1:
Betis Sevilla macht in seinem Spiel keinen Hehl daraus das man den Titel noch holen will und führt schnell gegen Espanyol mit 2 : 0.  Espanyol wirkt ganz im Gegensatz zu seinem Gegner etwas müde und schafft es nicht ins Spiel zu kommen. Bis zur Halbzeit fallen aber keine weiteren Tore.
In Girona ist Las Palmas zu Gast und kann auch innerhalb der ersten 15 Minuten das Spiel an sich reißen. Bei einem Konter fällt jedoch der erste Treffer für Girona, wenig Später auch hier das 2:0.
In Barcelona tasten sich die Teams fast 45 Minuten lang ab, weder Barca noch Tenriffa schaffen es in dieser Abwehrschlacht Nadelstiche zu setzen und so geht es Torlos in die Pause.
Halbzeitstand:
FC Barcelona – CD Teneriffa 0 : 0
FC Girona – UD Las Palmas 2 : 0
Betis Sevilla – Espanyol Barcelona 2 : 0
Bei diesen Spielständen wäre Betis Sevilla Meister.  Aber schauen wir mal auf Hälfte 2.

Halbzeit 2:
Betis Sevilla macht genau da weiter wo Sie in der ersten Hälfte aufgehört haben und schießt Espanyol letztendlich mit 6:0 ab. Hierdurch verabschiedet sich der amtierende Meister aus dem Titelrennen. Und Betis führt die Tabelle an.
In Girona wird es kurz nach der Pause spannend, als Las Palmas auf 1 : 2 verkürzt. Doch mehr will irgendwie nicht gelingen. Las Palmas rennt zwar immer wieder an, fängt sich dann aber erneut einen Konter der zum 3:1 führt. Ein umstrittener Elfmeter sorgt in der 75 Minute für das 4:1, ehe noch in der 82. Minute das 5:1 folgt. Damit ist auch Las Palmas aus dem Rennen um den Titel.
Nur in Barcelona wird noch gespielt, es bleiben 5 Minuten in dieser Abwehrschlacht. Kein Team will einen Fehler machen und dennoch wollen eigentlich beide Teams gewinnen. Und dann passier das was niemand mehr für möglich gehalten hat, einen Angriff von Teneriffa fängt Barca in der eigenen hälfte ab, ein Steilpass durchspielt die nicht gestaffelte Abwehr und der Keeper ist in der 87. Minute geschlagen. Barca führt mit 1:0 und dabei bleibt es auch bis zum Ende.

Endstand:
FC Barcelona – CD Teneriffa 1 : 0
FC Girona – UD Las Palmas 5 : 1
Betis Sevilla – Espanyol Barcelona 6 : 0

Damit ist der FC Barcelona Spanischer Meister und wenn man auf die komplette Saison blickt hat es wohl kaum ein Team so verdient wie die Katalanen. 20 Spieltage stand man auf Platz 1!

Kampf um Eurpa:
Barcelona, Betis Sevilla und Las Palmas spielen in der Champions League. Espanyol und Teneriffa in der Europa League.
Den letzten Platz im europäischen Wettbewerb sichert sich Atletico Madird mit seinem 8:0 gegen Celta de Vigo.

 

Meister

FC Barcelona
McMic

Champions League
FC Barcelona (McMic)
 Betis Sevilla (Amo)
UD Las Palmas (DER HEISSE)

 

Europa League
Espanyol Barcelona (Zarelli)
  Atletico de Madrid (rashid)
CD Teneriffa (Paul Pepper)

Absteiger
Malaga CF (Interim StuDd)
Real Valladollid (don)
FC Getafe (Saeger 191)

Aufsteiger
Deportivo La Coruna

CA Osasuna
Real Sociedad

 

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Managern, egal ob Stamm oder Interim, für meine erste Saison in Spanien bedanken. Ich hoffe es hat euch Spass gemacht, auch wenn es immer mal wieder verzögerungen gibt.
Die neue Saison wird vorraussichtlich Anfang Oktober starten. Am nächsten Wochenende beenden wir noch den Pokal, dann steht auch der letzte Spanische Teilnehmer für den Europapokal fest.

Bis dahin wünsche ich euch eine entspannte Zeit. Bleibt gesund.

Greetz,
Scorpion

4 Gedanken zu „Die Entscheidung ist gefallen!“

    1. Ein freundliches Hallo an alle Spanier inkl. Ligaleiter,

      auch von mir ein großes Dankeschön an Euch, bei meiner ersten Saison in Spanien, nach einer Ewigkeit in Belgien. War nicht einfach nach so vielen Jahren einen neuen Verein zu übernehmen.
      Und am Anfang hätte ich am liebsten alles hingeschmissen. 11 Niederlagen und nur 6 Remis zu Hinrunde hätte ich mir nie im Leben gedacht. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich mir den Klassenerhalt kaum noch vorstellen. Weiss auch nicht mehr wie ich da überhaupt wieder voran gekommen bin.
      Jetzt zum Saisonende sogar noch Elfter zu werden – ist für mich unfassbar. Einzig, dass geringe Punktekonto und somit, die in der nächsten Saison schlechte Ausgangslage (Torkonto) ärgern mich noch ein wenig. Vielleicht gibt es ja sogar im Pokal noch einen versöhnlichen Abschluss.

      Danke und alles Gute Euch

      Falk R. ( Celta de Vigo )

  1. Vielen Dank auch von mir an unsere großartige Ligaleiterin, die sich in dieser Saison mal selbst übertroffen hat (in Belgien war sie nie so pünktlich fertig ;)) und in kürzester Zeit ein schönes Finale aus dem Hut gezaubert hat! 😀
    Ansonsten war es die erwartet schwere Saison für mich mit ganz starken Rivalen in der Liga, die ich bisher nur aus den EC Wettbewerben kannte. Mit Platz 6 und damit zumindest dem Erreichen der Europa League darf ich also durchaus (für meine erste spanische Saison) zufrieden sein. 🙂
    Ansonsten habe ich natürlich auch ein wenig mit meinen ehemaligen belgischen Kollegen aus Mallorca und Celta Vigo mitgezittert, die ja beide etwas schwer in die Saison gekommen sind. Schön das letztlich auch Falk noch den Sprung ins gesicherte Mittelfeld geschafft hat. 🙂
    Hut ab übrigens auch vor meinem Vorstandskollegen Amo, der seit seinen französischen Zeiten offensichtlich noch ein ganzes Stück stärker geworden ist. 😉 🙂
    Alles in allem eine schöne Saison! Und ich kann es auch kaum abwarten, das es wieder losgeht…
    Viva España
    Paul Pepper

  2. Zuallererst: Vielen Dank an die Ligaleiterin!
    Gratulation an Barca und McMic zur verdienten Meisterschaft. Du hast die starke letzte Saison nochmal bestätigt und dir diesmal zurecht die Meisterschaft geschnappt. Glückwunsch!
    Schade, dass es für mich nur zu Platz 4 gereicht hat. Aber 63 Punkte (bei 80 Gegentoren) sind in Ordnung. In vielen anderen Jahren hätte das für die Top-3 gereicht.
    Ein Gruß auch an die ehemaligen belgischen Manager – und wieder spannende Duelle im nächsten Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.